Autofahrer fährt Fußgänger an und flüchtet

Weißer oder silberfarbener VW wird gesucht

Autofahrer fährt Fußgänger an und flüchtet

Ein bisher unbekannter Autofahrer hat am Dienstagmorgen in Wiesbaden einen Fußgänger angefahren und ist danach vom Tatort geflüchtet. Der 27 Jahre alte Mann erlitt dabei leichte Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilt, wollte der Mann gegen 10:20 Uhr in der Adolfsallee an der Ecke zur Matthias-Claudius-Straße die Fahrbahn überqueren. Im gleichen Moment kam ein Auto herangefahren und bog in Fahrtrichtung Adolfsallee ab. Dabei stieß der Pkw mit der linken vorderen Ecke gegen die Beine des Mannes, sodass dieser zu Fall kam und sich leicht verletzte.

Doch anstatt anzuhalten und sich um den verletzten Mann zu kümmern, fuhr der Fahrer einfach weiter. Der Verletzte beschreibt das Fluchtauto als einen VW mit zwei Türen. Dieser sei entweder weiß oder silberfarben gewesen. Außerdem vermutet der 27-Jährige, dass das Auto ein Rüdesheimer Kennzeichen (RÜD) hatte. Zu dem Fahrer selbst ist nur bekannt, dass er graue Haare haben soll.

Eine weitergehende Beschreibung liegt nicht vor. Das 1.Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden. (js)

Logo