Wiesbaden erreicht höchste Hitzewarnstufe

Gefühlte Temperaturen von über 32 Grad

Wiesbaden erreicht höchste Hitzewarnstufe

Am heutigen Donnerstag, den 29. August, werden in Wiesbaden und dem gesamten Rhein-Main-Gebiet gefühlte Temperaturen von über 32 Grad und damit Hitzewarnstufe 2 erreicht. Auch Freitag und Samstag soll es voraussichtlich sehr heiß werden. Das gab das Hessische Ministerium für Soziales und Integration am Mittag bekannt.

Vor allem Kinder, gesundheitlich geschwächte und ältere Menschen sind in praller Sonne und bei hoher Hitze gefährdet. Das Sozialministerium mahnt deshalb zur Vorsicht. „Halten Sie sich in kühlen Räumen auf, vermeiden Sie körperliche Aktivitäten, halten Sie die Fenster tagsüber geschlossen und öffnen Sie sie erst nachts zum Lüften“, rät Sozial- und Integrationsminister Kai Klose. Außerdem sollten Rollläden und Markisen den Tag über heruntergelassen werden, damit sich die Wohnung nicht zu sehr erhitzt. Feuchte Tücher aufzuhängen könnte den Raum zudem kühlen.

Das Hessische Hitzewarnsystem besteht aus zwei Warnstufen. Die erste davon tritt ein, wenn gefühlte Temperaturen von über 32 Grad erreicht werden. Hitzewarnstufe 2 wird erreicht, wenn die gefühlte Temperatur 38 Grad übersteigt oder die erste Warnstufe vier Tage in Folge auftritt. Weil es die vergangenen vier Tage über sehr warm war, wurde sofort die Hitzewarnstufe 2 ausgerufen. (js)

Logo