Das sind die schönsten Weihnachtsbäume in Wiesbaden

Überall in Wiesbaden sorgen geschmückte Tannenbäume für Festlaune. Doch welcher ist am schönsten? Wir haben Euch gefragt.

Das sind die schönsten Weihnachtsbäume in Wiesbaden

Es hat nicht alles ganz nach Plan geklappt in diesem Jahr: Der Weihnachtsbaum für den Sternschnuppenmarkt kam einen Tag später auf dem Schlossplatz an als geplant (wir berichteten). Doch seit rund einem Monat steht die 25 Meter hohe Tanne aus dem Westerwald fest in ihrem Ständer vor dem Rathaus— und die Merkurist-Leser mögen sie. In einer Facebookumfrage haben fast 500 Merkurist-Leser dem Baum ein Like gegeben. Die Tanne mit den roten Schleifen auf dem Schillerplatz konnte im gleichen Zeitraum nur knapp über 120 Leser begeistern.

Auch die Staatskanzlei hat sich für das anstehende Fest schick gemacht. Zur Deko dort gehört eine 8,5 Meter hohe Nordmanntanne mit reichlich Schmuck. Gespendet hat ihn der Präsident des Hessischen Waldbesitzerverbandes, Michael Freiherr von der Tann. Viel beeindruckender finden die Wiesbadener aber einen kleinen, fast unscheinbaren Baum auf der Wiese der Reisinger Anlage. Mit seinen Lichtern begrüßt er jeden Morgen Reisende, die aus dem Hauptbahnhof kommen und schickt Wiesbadener Pendler in den Feierabend. Im direkten Duell gegen den Baum der Staatskanzlei konnte der Baum mehr als 70 Prozent der Facebookuser begeistern.

In einem dritten Umfrageduell drehte sich alles um das Kurhaus. Die Bäume auf dem Bowling Green traten beim Fotovergleich gegen die mehr als 8 Meter hohe Pyramide aus 2000 Weihnachtssternen in der Empfangshalle an. Überzeugen konnte am Ende der Baum vor dem Kurhaus. Mit 52 Prozent setzte er sich nur knapp gegen die Pyramide in der Eingangshalle des Kurhauses durch.

Und welcher Baum ist Euer Favorit? Gebt Eurem Liebling ein „o-ha!“ in unserer Bildergalerie:

Logo