Bäume im Kurpark werden gefällt

Sperrungen und Lärm sind möglich

Bäume im Kurpark werden gefällt

Im Kurpark und am Bowling Green werden ab Samstag Bäume gefällt. Das teilt die Stadt Wiesbaden mit.

Demnach werden schon seit einigen Tagen Baumpflegearbeiten durchgeführt. Dabei wird überprüft, ob die Bäume noch gesund und stabil sind. Bei einigen Pflanzen habe sich bereits herausgestellt, dass sie abgestorben sind. Sie müssen gefällt werden — auch um die Sicherheit für Spaziergänger zu gewährleisten.

Ein artenschutzrechtlicher Beurteiler wird die Fällarbeiten überwachen, damit sichergestellt ist, dass nur kranke Bäume gefällt werden. Los gehen soll es am Samstag, den 15. Februar. Der Kurpark bleibt während dieser Zeit für Besucher geöffnet, jedoch kann es sein, dass einzelne Wege oder Parkabschnitte aus Sicherheitsgründen gesperrt werden müssen.

Am Montag, den 17. Februar, folgen dann Baumschnittarbeiten an den Platanen vor dem Kurhaus und auf dem Bowling Green. Das Umweltamt und das Amt für Denkmalpflege erklären dabei, dass der Rückschnitt der Baumkronen notwendig ist, damit die Bäume genügend Sonnenlicht abbekommen. Würden sie nicht zurückgeschnitten, stünden sie sich gegenseitig im Licht. Bei diesen Arbeiten sind ebenfalls Teilsperrungen möglich, zudem müssen Besucher des Kurhauses mit Sägelärm rechnen. (ts)

Logo