Salzbachtalbrücke bekommt einen Blitzer

Für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen

Salzbachtalbrücke bekommt einen Blitzer

Auf der Salzbachtalbrücke wird am Montag, den 6. April, eine Blitzersäule in Betrieb genommen. Sie soll dort künftig Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen ablichten.

Hintergrund ist das Verbot für diese Fahrzeuge, auf der Brücke die mittlere Fahrspur — die sogenannte Wechselfahrspur — zu benutzen. Dieses wird jedoch immer wieder missachtet. Deshalb stellt Hessen Mobil in Kooperation mit der Polizei im Mittelstreifen in Höhe der Anschlussstelle Wiesbaden - Mainzer Straße eine Überwachungssäule auf.

Das Messgerät ist aber kein Geschwindigkeitsblitzer, sondern blitzt nur Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen. „Die Sperrung des Wechselfahrstreifens für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen ist für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer notwendig“, sagt Torsten Bertram, Abteilungsleiter Verkehr von Hessen Mobil.

„Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, haben wir uns entschieden, die Überwachungsanlage aufzustellen“, erklärt Betram. Derweil laufen die Arbeiten zum Abbruch und Neubau der Salzbachtalbrücke auf Hochtouren. Aktuell wird der Abbruch der bestehenden südlichen Brückenhälfte vorbereitet. (df)

Logo