Deutsche Bahn kündigt Lärm rund um den Hauptbahnhof an

Grund sind Sanierungsarbeiten

Deutsche Bahn kündigt Lärm rund um den Hauptbahnhof an

Ab Juli könnte es rund um den Wiesbadener Hauptbahnhof laut werden. Die Deutsche Bahn kündigt ab dem 3. Juli Bauarbeiten an, die bis in den November hinein zu Lärm führen können. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens hervor.

Die Vorarbeiten für das Projekt starten am Freitag, den 3. Juli und enden am Freitag darauf (10. Juli). Wenn diese Arbeiten abgeschlossen sind, geht es weiter mit den Hauptarbeiten. Diese dauern voraussichtlich vom 10. Juli bis zum 13. November an. Gearbeitet wird immer durchgehend.

„Wir sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen im Bauablauf nicht gänzlich ausschließen“, so die Deutsche Bahn zu der möglichen Lärmbelästigung.

Grund für die Bauarbeiten am Hauptbahnhof ist ein umfangreiches Sanierungsprogramm der Deutschen Bahn. Bundesweit werden 2020 unter anderem 1800 Kilometer Gleise und mehr als 1900 Weichen erneuert. Außerdem werden über 800 Bahnhöfe erneuert. Die Kosten für das Projekt liegen bei einer Rekordsumme von insgesamt 12,2 Milliarden Euro. (rk)

Logo