Salzbachtalbrücke in Richtung Frankfurt nur noch einspurig befahrbar

Fahrbahn auch für Lkw gesperrt

Salzbachtalbrücke in Richtung Frankfurt nur noch einspurig befahrbar

Seit Freitagnachmittag ist die A66 auf der Salzbachtalbrücke in Fahrtrichtung Frankfurt für den Schwerverkehr ab 7,5 Tonnen gesperrt. Pkw können die Brücke weiterhin befahren, in Richtung Frankfurt jedoch nur auf einer anstatt wie bisher zwei Spuren. Das teilte Hessen Mobil mit.

Im Januar hatte eine Baufirma bei Arbeiten einen Stahlträger auf der maroden Brücke angebohrt. Daher musste der Verkehr zeitweise auf jeweils eine Spur verengt werden. Seitdem überwacht Hessen Mobil die Tragfähigkeit der Brücke. Bei der Überprüfung vor Ort hatte sich Hessen Mobil am Freitag auf Anraten des externen Gutachters für die Lkw-Sperrung entschieden.

"Es handelt sich hierbei um einen zeitlich begrenzten Zeitraum, da der Verkehr noch im Laufe der Sommermonate komplett auf die nördliche Brückenhälfte verlegt werden soll“, erklärte Heiko Durth, Abteilungsleiter Bau von Hessen Mobil.

Dann sollen wieder drei Fahrstreifen zur Verfügung stehen und auch der Lkw-Verkehr wieder freigegeben werden, so Durth. Der Lkw-Verkehr wird ab dem Schiersteiner Kreuz über die A643 zum Autobahndreieck Mainz über die A60 zum Rüsselsheimer Dreieck sowie über die A67 zum Mönchhofdreieck umgeleitet. Mit dem Beginn des Lkw-Fahrverbots plant die Polizei Kontrollen durchführen. (ms)

Logo