Rückwärts auf Autobahn: Betrunkene flüchtet vor Polizei

Fahrerin festgenommen und Führerschein eingezogen

Rückwärts auf Autobahn: Betrunkene flüchtet vor Polizei

Eine betrunkene Frau ist am heutigen Donnerstag um Mitternacht auf der A66 nahe Wiesbaden rückwärts gefahren, um einer Kontrolle zu entgehen. Das meldet die Polizei.

Beamte der Autobahnpolizei Wiesbaden hatten an der Anschlussstelle Wallau einen Kontrollpunkt eingerichtet. Als die 46-jährige Fahrerin die Kontrolleure bemerkte, legte sie auf der Abfahrt den Rückwärtsgang ein und fuhr rückwärts wieder auf die Autobahn. Ein Streifenwagen nahm daraufhin die Verfolgung. Er konnte die Frau kurze Zeit später einholen und anhalten.

Bei der anschließenden Kontrolle hatte die 46-Jährige wohl mehrere Ausfallerscheinungen. Aus diesem Grund führten die Beamten einen Atemalkoholtest bei ihr durch. Der Test zeigte einen Wert von 0,7 Promille, weshalb die Frau festgenommen wurde. Zudem stellte die Polizei ihren Führerschein sicher und ordnete eine Blutprobe an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durfte die Frau die Dienststelle allerdings wieder verlassen.

Logo