Ein Jahr nach Sprengung der Salzbachtalbrücke: So geht es voran

Neubau im Zeitplan

Ein Jahr nach Sprengung der Salzbachtalbrücke: So geht es voran

Ein Jahr nach der Sprengung der maroden Salzbachtalbrücke ist der Neubau der Südbrücke um die Hälfte abgeschlossen. Das teilt die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes am 18. November mit.

„Die Lücke der A66 in Wiesbaden schließt sich kontinuierlich“, heißt es in der Pressemitteilung. 163 der insgesamt 300 Meter seien inzwischen geschafft. Es gehe „mit Hochdruck voran“. Zwei der vier Bauabschnitte seien damit abgeschlossen. Im kommenden Frühjahr soll das südliche Bauwerk fertiggestellt sein, so Direktor Ulrich Neuroth.

Im ersten Takt wurde der südliche Überbau bis zum östlichen Brückenpfeiler geschoben, im zweiten Abschnitt wurden rund 85 weitere Meter Brücke errichtet. Beide Teile wurden nun mithilfe einer Hydraulikanlage auf einen Pfeiler im Gelände der Kläranlage gezogen und abgelegt. Zusammen bringen es die beiden Abschnitte des südlichen Brückenüberbaus auf ein Gewicht von rund 1515 Tonnen, hinzu kommt die 90 Tonnen schwere Hilfskonstruktion.

Laut Plan soll der dritte Abschnitt der Südbrücke im Februar 2023 fertiggestellt werden, der vierte und letzte soll im April 2023 abgeschlossen sein.

Hier könnt ihr euch nochmal das Video der Sprengung im November 2021 ansehen.

Logo