Kilometerlanger Stau nach schwerem Verkehrsunfall am Wiesbadener Kreuz

Unfallursache noch unbekannt

Kilometerlanger Stau nach schwerem Verkehrsunfall am Wiesbadener Kreuz

In Folge eines schweren Verkehrsunfalls hat sich kurz vor dem Wiesbadener Kreuz am Donnerstagnachmittag ein kilometerlanger Stau gebildet. Das melden Einsatzkräfte vor Ort.

Der Unfall ereignete sich gegen 16:15 Uhr auf der A3 in Fahrtrichtung Köln. An dem Unfall waren insgesamt vier Autos beeiligt. Darunter auch ein Kleintransporter.

Auch wenn zwei Unfallbeteiligte in ein Krankenhaus gebracht werden mussten, verlief der Unfall relativ glimpflich, wie die Einsatzkräfte mitteilen. Keiner der Verkehrsteilnehmer wurde bei dem Zusammenstoß in seinem Auto eingeklemmt oder eingeschlossen. Alle Insassen konnten sich sogar selbstständig befreien.

Aufgrund der Uhrzeit und dem damit verbundenen Feierabendverkehr bildete sich ein kilometerlanger Stau. Die zwei linken Fahrspuren der A3 mussten für die gesamte Dauer des Einsatzes gesperrt werden. Die Unfallursache sowie die Schadenshöhe sind bislang unklar beziehungsweise nicht bekannt. Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Logo