Wiesbadener Kreuz: Erneute Sperrungen am Wochenende

Von Freitag bis Sonntag

Wiesbadener Kreuz: Erneute Sperrungen am Wochenende

Wegen Bauarbeiten kommt es an diesem Wochenende erneut zu Sperrungen am Wiesbadener Kreuz. Betroffen sind laut Hessen Mobil sowohl die A66 als auch Teile der A3.

Grund für die erste Sperrung sind Markierungsarbeiten an der Tangente im Wiesbadener Kreuz von der A 66 in Fahrtrichtung Frankfurt zur A 3 in Fahrtrichtung Würzburg. Los geht es am Freitag, 13.09.2019 um 23 Uhr, die Sperrung endet am Samstag, 14.9.2019 um drei Uhr. Hierzu wird die Tangente gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Rampen des Wiesbadener Kreuzes.

Die zweite Sperrung am Wochenende wird durch die Einhebung der neuen Brückenteile am Wiesbadener Kreuz nötig. Diese beginne am Samstag um 20 Uhr und ende am Sonntag um 12 Uhr. Dazu müssen mehrere Fahrspuren rund um das Kreuz gesperrt werden.

Auf der A 66 von Frankfurt in Fahrtrichtung Wiesbaden gibt es eine großräumige Umleitung: Von der Frankfurter Miquelallee kommend wird der Verkehr ab dem Krifteler Dreieck über die B 40, B 43, A 3, A 67, A 60 und A 671 geleitet. Eine kleinräumige Umleitung gibt es über die A 3 in Fahrtrichtung Köln zur Anschlussstelle Niedernhausen und weiter über die B 455.

Auf der Rampe von der A 66 von Frankfurt zur A 3 nach Würzburg verläuft der Verkehr von Frankfurt-Miquelallee kommend ab dem Krifteler Dreieck über die B 40 und B 43. Alternativ empfiehlt Hessen Mobil die Fahrt über die A 3 in Fahrtrichtung Köln zur Anschlussstelle Niedernhausen.

Auf der Rampe von der A 3 von Würzburg zur A 66 nach Wiesbaden geht es während der Sperrung über die A 67, A 60 und A 671. Alternativ fährt man über die Anschlussstelle Niedernhausen und weiter über die B 455. Auf der Rampe von der A 66 von Wiesbaden zur A 3 nach Köln wird der Verkehr über die A 643, A 60 und A 67 bzw. die B 455, A 671, A 60 und A 67 geleitet. Alternativ geht es über die A 3 in Fahrtrichtung Würzburg zur Anschlussstelle Raunheim.

Die direkten Rampen sind jedoch weiterhin in Betrieb:

- Von der A 66 Wiesbaden zur A 3 Fahrtrichtung Würzburg

- Von der A 66 Frankfurt zur A 3 Fahrtrichtung Köln

- Von der A 3 Würzburg zur A 66 Fahrtrichtung Frankfurt

- Von der A 3 Köln zur A 66 Fahrtrichtung Wiesbaden.

Auf der A 3 stehen jeweils beide Hauptrichtungsfahrbahnen in Fahrtrichtung Köln und Würzburg wie bisher zur Verfügung.

Hintergrund

Mit den Sperrungen wird die fünfte und vorletzte Bauphase am Wiesbadener Kreuz eingeleitet. Diese kommen laut Hessen Mobil gut voran. Die Gesamtkosten für den Ersatzneubau des Hauptkreuzungsbauwerkes betragen voraussichtlich insgesamt rund 50 Millionen Euro. Die Baumaßnahme soll 2020 fertiggestellt werden. (ms)

Logo