Die Rosinenbomber kehren nach Wiesbaden zurück

Gemeinsam mit den Wiesbadener Bürgern will die US Army den 70. Jahrestag der Berliner Luftbrücke feiern. Dazu lädt sie am 10. Juni zu einer großen Luftfahrt- und Musikshow nach Erbenheim ein.

Die Rosinenbomber kehren nach Wiesbaden zurück

Als eine „unvorstellbare Leistung“ beschreibt Colonel Noha C. Cloud, Garnisonskommandeur der US-Streitkräfte in Wiesbaden, die Berliner Luftbrücke vor 70 Jahren. Um das von der Sowjetarmee eingeschlossene Westberlin zu versorgen, waren zwischen Juni 1948 und Mai 1949 tausende Flugzeuge der US Armee aus Westdeutschland in der Luft, um wichtige Güter abzuliefern. Viele davon starteten auf der Erbenheimer Airbase. Um das zu feiern, findet am 10. Juni ein großes Fest statt.

Luftshow und Musik

Ab 9:30 Uhr öffnen sich die Tore der Airbase für die Besucher, die bis 20 Uhr ein umfangreiches Programm unter dem Motto „Musik, Spaß und Geschichte“ erwartet. Mehrere Flugzeuge des Typs „C-47 Skytrain“, mit denen vor 70 Jahren Berlin aus der Luft aus versorgt wurde, können dort besichtigt werden. Um den Besuchern zu zeigen, wie sich die Westberliner gefühlt haben müssen, als die heiß ersehnten „Rosinenbomber“ ihre Fracht abwarfen, werden an dem Tag zwei „Candy Drops“, also die Abwürfe von Süßigkeiten, simuliert. Außerdem wird eine Fallschirmspringer-Einheit der US Army vor den Zuschauern ihr Können zeigen und live abspringen.

Neben einem großen Essens- und Getränkeangebot gibt es auch ein Musikprogramm. In Erinnerung an den bekannten Entertainer Bob Hope führen Musiker der Armee ein „Bob Hope show reenactment“ auf und präsentieren Klassiker aus Swing und Jazz.

Anreise

Da die Armee und die Stadt Wiesbaden am Pfingstmontag fast 40.000 Besucher erwarten, wird die Anreise nach Erbenheim besonders geregelt werden. Die Zuschauer sollten am besten zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Erbenheim zu kommen, da die Zufahrt zu der Kaserne an diesem Tag gesperrt ist. Wer dennoch mit dem Auto anreist, wird schon an der Autobahn auf mehrere Park & Ride-Parkplätze verwiesen. Diese befinden sich am Ikea in Wallau, am Globus in Nordenstadt, sowie an Metro und Hornbach in Mainz-Kastel. Insgesamt gibt es 8000 Parkplätze.

Von dort aus fahren dann Shuttle-Busse zur Kaserne. Wer ohne Auto anreist kann direkt von der Innenstadt mit den Buslinien 5 und 15 nach Erbenheim fahren, sowie mit der Zuglinie RB21, die an diesem Tag mit zusätzlichen Waggons fahren wird.

Tickets

Da der Platz auf der Airbase begrenzt ist, werden Besucher nur mit einem gültigen Ticket zu der Veranstaltung eingelassen. Der Eintritt ist kostenlos, für die Eintrittskarten wird aber eine Bearbeitungsgebühr von fünf Euro fällig. Der Vorverkauf startet am 2. Mai, die Karten sind sowohl in der Tourist Information am Marktplatz sowie online erhältlich. (ts)

Logo