Lotto-Spieler aus dem Rhein-Main-Gebiet gewinnt 45 Millionen Euro

Neuer nationaler Gewinnrekord

Lotto-Spieler aus dem Rhein-Main-Gebiet gewinnt 45 Millionen Euro

16 Ziehungen in Folge knackte niemand den Lotto-Jackpot, jetzt geht der 45 Millionen Euro schwere Gewinntopf nach Hessen. Ein Tipper aus dem Rhein-Main-Gebiet setzte als einziger Spieler bundesweit auf die sechs Richtigen mit passender Superzahl und darf sich deshalb ab sofort Multi-Millionär nennen.

2, 7, 22, 29, 42, 46 und die passenden Superzahl 2 – das sind die Glückszahlen des hessischen Gewinners. Er ist der zweite Lottomillionär aus Hessen in diesem Jahr und stellte sogar einen neuen nationalen Gewinnrekord auf. So verbuchte er den höchsten je bei einer 6-aus-49-Ziehung erzielten Gewinn in Deutschland.

Wäre dieser hessische Volltreffer nicht gewesen, hätten gestern sogar lediglich fünf Richtige plus Superzahl für den Gewinn der 45 Millionen Euro ausgereicht. Denn wenn die Höchstgrenze des Jackpots von 45 Millionen Euro erreicht ist, müssen nicht zwingend sechs Richtige plus Superzahl getippt werden, um zu gewinnen. Sechs Richtige oder fünf Richtige plus Superzahl reichen in diesem Fall auch aus. Dem kam der hessische Gewinner mit seinem Lottoschein aber zuvor.

Auch andere Tipper gingen am Mittwoch nicht leer aus. Sechs Richtige hatte zwar kein einziger Spielteilnehmer, 74 tippten aber fünf Richtige plus Superzahl. Sie bekommen jetzt je 146.908,50 Euro. Unter den Gewinnern befinden sich auch 24 Hessen.

Logo