Wehen Wiesbaden holt zwei Bundesliga-Stürmer

Verträge über ein und zwei Jahre

Wehen Wiesbaden holt zwei Bundesliga-Stürmer

Kurz bevor das Transferfenster im europäischen Fußball am 31. August schließt, hat sich der SV Wehen Wiesbaden (SVWW) mit zwei Offensivspielern verstärkt. Einer davon wechselt aus der 1. Bundesliga in die Landeshauptstadt.

Tobias Schwede

Vom SC Paderborn wechselt der Offensivspieler Tobias Schwede zum SVWW. Der 25-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum Juni 2021. „Tobias bringt Qualität mit. Er ist auf den Außenbahnen flexibel einsetzbar und kennt die 2.Bundesliga aus der Paderborner Aufstiegssaison, aus der er genau weiß, was es in dieser Liga braucht, um zu bestehen“, kommentiert Cheftrainer Rüdiger Rehm den Wechsel.

Schwede lief für den SC Paderborn insgesamt 19 Mal in der 2. Liga auf und erzielte ein Tor. Der Spieler freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich bin überzeugt von dem, was der Verein vorhat und welchen Weg er geht, auch in der jetzigen Situation. Es gilt, jeden Tag hart zu arbeiten und alles zu geben, um Punkte einzufahren“, so Schwede.

Törles Knöll

Auch mit dem 21 Jahre alten Stürmer Törles Knöll will der SVWW seine Offensive verbessern. Der gebürtige Hesse wechselt für ein Jahr vom Ligakonkurrenten 1.FC Nürnberg nach Wiesbaden. „Törles besitzt viel Qualität - er ist ein junger, gut ausgebildeter Spieler mit einem starken Abschluss“, so Rehm.

Der Nachwuchsspieler spielte bereits 17 Mal in der 1. Liga und absolvierte schon zwei Partien in der U21-Nationalmannschaft. Der Dieburger ist gespannt auf seine Tätigkeit in der alten Heimat: „Ich bin nicht weit von Wiesbaden geboren und habe hier in der Nähe viele Jahre verbracht. Umso mehr brenne ich für diese neue Herausforderung und würde am liebsten sofort loslegen.“

Wehen Wiesbaden liegt mit null Punkten nach drei Spielen aktuell auf dem letzten Tabellenplatz der 2. Liga. Am Samstag um 13 Uhr findet das nächste Saisonspiel beim Vfl Bochum statt. (js)

Logo