UPDATE: Feuerwehr rettet acht Personen aus brennendem Haus

Darunter vier Kinder

UPDATE: Feuerwehr rettet acht Personen aus brennendem Haus

Ein Vollbrand in einer Küche hat am Mittwochabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr am 1. Ring gesorgt. Mehrere Personen mussten aus dem Gebäude gerettet werden.

Wie die Feuerwehr mitteilt, brach das Feuer in einer Wohnung in einem Eckhaus zwischen dem Kaiser-Friedrich-Ring und der Jahnstraße aus. Rauch, der aus den Fenstern der oberen Stockwerke des Mehrfamilienhauses drang, war von der Straße aus gut sichtbar. Ebenso erkannten die Einsatzkräfte der Feuerwehr beim Eintreffen schnell, dass sich noch Personen im dritten und vierten Stockwerk befanden: Sie standen an den Fenstern und riefen nach Hilfe.

Die Feuerwehr forderte Verstärkung — auch aus dem Rheingau-Taunus-Kreis— an und war so mit rund 45 Kräften im Einsatz. Gemeinsam konnten sie insgesamt acht Personen aus dem Haus befreien, darunter vier Kinder. Sie wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, lebensbedrohlich verletzt wurde niemand. 17 weitere Hausbewohner wurden von der Seelsorge betreut.

Der Küchenbrand selbst konnte schnell gelöscht werden, auch nach weiteren Glutnestern hielten die Einsatzkräfte Ausschau. Die ESWE Versorgung überprüfte die Gastherme des Hauses, die durch den Brand beschädigt wurde. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, ist noch nicht bekannt. Auch die Brandursache konnte noch nicht ermittelt werden. (mo)

Logo