Bahnverkehr nach Unfall in Wormser Straße gesperrt

Erheblicher Schaden an Leitungsmast

Bahnverkehr nach Unfall in Wormser Straße gesperrt

Nach einem Verkehrsunfall in der Wormser Straße in Weisenau ist der Bahnverkehr auf der Strecke am späten Dienstagabend gesperrt worden. Das meldet die Polizei.

Gegen 21:15 Uhr versuchte ein 40-Jähriger einen vorausfahrenden PKW zu überholen. Dann bemerkte er den entgegenkommenden Verkehr und wollte den Überholvorgang abbrechen. Dabei touchierte er das vorausfahrende Auto eines 28-Jährigen, geriet ins Schleudern und prallte gegen einen Leitungsmast der Bahnlinie Mainz-Worms.

Der Leitungsmast wurde durch den Unfall erheblich beschädigt. Die Reparaturarbeiten werden längere Zeit in Anspruch nehmen. Der Zugverkehr auf der Strecke Mainz-Worms bleibt weiterhin eingestellt. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Die beiden Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und sind nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfallverursacher wurde Alkoholgeruch festgestellt und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz eine Blutprobe entnommen.

Während der Unfallaufnahme war sowohl die Wormser Straße als auch die Bahnstrecke bis circa 5 Uhr gesperrt. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verkehrsunfalls unter Alkoholeinfluss eingeleitet.

Logo