Schwerer Verkehrsunfall: Radfahrer (17) von Auto erfasst

Der junge Mann musste umgehend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Schwerer Verkehrsunfall: Radfahrer (17) von Auto erfasst

Bei einem Verkehrsunfall ist ein 17-jähriger Radfahrer am frühen Samstagmorgen schwer verletzt worden. Das meldet die Polizeiinspektion Bad Kreuznach.

Gegen 1:50 Uhr befuhr der 17-Jährige mit seinem Fahrrad verbotswidrig entgegen der Fahrtrichtung die Auffahrt zur B41 und beabsichtigte die B428 zu überqueren. Ein 58-Jähriger fuhr zeitgleich mit seinem Auto auf der B428 aus Richtung Bad Kreuznach kommend und wollte auf die B41 auffahren. Dabei kreuzte der Radfahrer die Fahrbahn des Auto-Fahrers. Der Pkw-Fahrer konnte dann einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer nicht mehr verhindern.

Der Radfahrer stürzte daraufhin und prallte mit dem Kopf gegen den Pkw. Der 17-Jährige trug zum Zeitpunkt des Unfalls keinen Helm und wurde in der Folge schwer verletzt. Er wurde vor Ort durch den Rettungsdienst und den Notarzt erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Um den genauen Unfallhergang zu klären, wurde ein Gutachter hinzugezogen. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme leuchtete die Freiwillige Feuerwehr die Unfallstelle aus.

Logo