Mann erleidet offenbar Herzinfarkt nach Unfall in Koblenzer Straße

Zusammenstoß nach Wendemanöver

Mann erleidet offenbar Herzinfarkt nach Unfall in Koblenzer Straße

Nach einem Unfall in der Koblenzer Straße am Samstagnachmittag musste ein 58-Jähriger mit Verdacht auf einen Herzinfarkt ins Krankenhaus gebracht werden. Das meldet die Polizei.

Gegen 14:18 Uhr fuhr ein 65-Jähriger auf der Koblenzer Straße von der Saarstraße kommend in Fahrtrichtung Lucy-Hillebrand-Straße. Auf Höhe der Bushaltestelle unter der Fußgängerbrücke wollte er wenden und übersah dabei einen 58-jährigen Autofahrer. Die Autos stießen zusammen.

Während der Unfallaufnahme verschlechterte sich der Gesundheitszustand des 58-Jährigen erheblich. Er musste mit Verdacht auf einen Herzinfarkt in eine Klinik eingeliefert werden. Ob das Krankheitsbild im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall steht, ist laut Polizei noch unklar.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit. Wer Hinweise zu dem Verkehrsunfall geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Nummer 06131-65 4310 in Verbindung zu setzen.

Logo