Kinder bei Verkehrsunfall in Mainz-Kastel verletzt

Behandlung im Krankenhaus

Kinder bei Verkehrsunfall in Mainz-Kastel verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Mainz-Kastel sind am Freitagabend zwei Kinder verletzt worden. Das meldet die Wiesbadener Polizei.

Ein 39-jähriger Mann aus Köln fuhr mit seinem Auto gegen 18:30 Uhr auf dem Otto-Suhr-Ring in Richtung Fox-Tankstelle. Schließlich beabsichtigte er, an der Kreuzung zur Wiesbadener Straße nach links in Richtung Mainz-Kastel abzubiegen. Beim Linksabbiegen beachtete er jedoch nicht den entgegenkommenden Pkw eines 39 Jahre alten Kostheimers, der die Biebricher Straße in Richtung Otto-Suhr-Ring befuhr. Im Kreuzungsbereich stießen dann beide Fahrzeuge zusammen.

Der Aufprall war so heftig, dass die Airbags auslösten. Die Autos waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Fahrzeug des Kostheimers befanden sich zwei 6 und 11 Jahre alte Kinder, die bei dem Unfall verletzt wurden und vorsorglich in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Eine 34-jährige weitere Mitfahrerin blieb indes unverletzt. Die beiden 6 und 12 Jahre alten Kinder im Auto des Mannes aus Köln blieben ebenfalls unverletzt.

Nach bisherigen Ermittlungen und Angaben von Zeugen hätte die Ampel des Kostheimers Grün gezeigt und der Kölner beim Abbiegen den Vorrang des Entgegenkommenden beachten müssen. Den Mann aus Köln erwartet nun ein entsprechendes Ermittlungsverfahren. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 26.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem 2. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 in Verbindung zu setzen.

Logo