Dramatischer Zwischenfall bei Fußballspiel in Mainz

Fußballspieler in Mainzer Uniklinik gebracht

Dramatischer Zwischenfall bei Fußballspiel in Mainz

Dramatischer Vorfall beim Verbandsligaspiel zwischen Basara Mainz und dem SC Idar-Oberstein: Ein SC-Spieler verschluckte seine Zunge und konnte von Mitspielern und Gegenspielern gerettet werden. Das berichtet der SWR.

In der zweiten Halbzeit war der Abwehrspieler Thiago Reis Viana mit seinem Torwart zusammengeprallt, als beide den Ball abwehren wollten. Reis Viana ging bewusstlos zu Boden und verschluckte seine Zunge. Seine Luftröhre wurde blockiert und er drohte zu ersticken.

Laut SWR rannte dann sein Mitspieler vom SC Idar-Oberstein Achille Romuald Ebongue Pidy als Erster zu dem Verletzten und brachte ihn in die stabile Seitenlage. Kurz darauf seien zwei Spieler von Basara Mainz und die beiden Mannschaftsärzte dazugekommen, um den Abwehrspieler zu retten. Sie holten seine Zunge wieder aus dem Rachen.

Thiago Reis Viana habe eine Nacht in der Mainzer Uniklinik verbringen müssen, ihm gehe es aber soweit gut, wie SC-Trainer Andy Baumgartner dem SWR sagte. Erst vor kurzem hatte der Coach einen ähnlichen Vorfall ebenfalls aus nächster Nähe mitbekommen. Beim Auswärtsspiel seines SC gegen Hassia Bingen hatte Baumgartner selbst die verschluckte Zunge eines SC-Spieler rausgeholt (wir berichteten). In seiner über 30-jährigen Fußballkarriere habe er so etwas vorher nie erlebt und jetzt gleich zwei Mal innerhalb kurzer Zeit, wie er dem SWR sagt.

Logo