Neun Cent Pro Minute: Neuer E-Scooter-Anbieter in Mainz

Nachhaltiges Konzept und günstiger Preis zum Start

Neun Cent Pro Minute: Neuer E-Scooter-Anbieter in Mainz

Die E-Scooter des Anbieters „Bolt“ sind seit Dienstag in Mainz verfügbar. Das teilt das Unternehmen per Pressemitteilung mit.

„Bolt“ expandiert seit Mitte Mai nach Deutschland und ist unter anderem bereits in Wiesbaden, Frankfurt und Darmstadt verfügbar. Auch in Mainz können die Roller nun mit der „Bolt“-App ausgeliehen werden. Zum Start in Mainz kostet die Fahrt ohne Entsperrgebühr zunächst nur neun Cent pro Minute. Bezahlt werden kann mit EC- und Kreditkarte sowie per PayPal. Das Servicegebiet umfasst das gesamte Stadtgebiet einschließlich Marienborn und Gonsenheim.

In Mainz wird der Mobilitätsanbieter sein Scooter-Modell „Bolt 4“ anbieten. Die Materialien seien zu 100 Prozent recycelbar. Durch die robuste und modulare Bauweise erreiche das Modell eine Lebensdauer von bis zu 60 Monaten. „Zu einem ganzheitlich klimapositiven Betrieb hat sich Bolt bereits im vergangenen Jahr in einem Nachhaltigkeitsversprechen verpflichtet“, so das Unternehmen. Dazu gehöre der vollständige Einsatz von zertifiziertem Ökostrom in allen operativen Prozessen.

Die App verhindere technisch das Parken der Scooter in gesperrten Zonen, wie beispielsweise in der Fußgängerzone und auf Grünanlagen. E-Scooter, die umgekippt oder unsachgemäß abgestellt werden, geben ein Signal ab, das an ein Einsatzteam übermittelt wird, so „Bolt“.

Logo