Oberleitung gerissen: Zugstrecke bei Rüsselsheim wieder frei

Materialermüdung könnte Ursache sein

Oberleitung gerissen: Zugstrecke bei Rüsselsheim wieder frei

Am Mittwochvormittag musste die Zugstrecke zwischen Raunheim und Rüsselsheim gesperrt werden. Das teilt die Bundespolizei Frankfurt mit.

Grund dafür war eine kaputte Oberleitung, die ein ICE auf einer Länge von etwa 200 Metern heruntergerissen hatte. Der ICE blieb auf freier Strecke stehen. An Bord waren 150 Reisende, die bei dem Vorfall allerdings nicht verletzt wurden. Gegen 13:10 Uhr konnten die Passagiere den Zug verlassen und in einen Ersatzzug umsteigen.

Nach bisherigen Ermittlungen kann eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden. Somit dürfte der Riss der Oberleitung laut Bundespolizei durch Materialermüdung verursacht worden sein. Die Bahnstrecke in Richtung Rüsselsheim blieb bis Abschluss der Reparaturarbeiten für den Zugverkehr gesperrt.

Mittlerweile ist die Zugstrecke wieder frei. (rk)

Logo