Oktoberfest-Kontrolle: Fast 300 Autofahrer verstoßen gegen Tempolimit

Hunderte Verstöße gegen Tempolimit

Oktoberfest-Kontrolle: Fast 300 Autofahrer verstoßen gegen Tempolimit

Fast 300 Autofahrer haben am vergangenen Wochenende gegen das Tempolimit auf den Zufahrtswegen zum Mainzer Oktoberfest verstoßen. Das teilt die Verkehrsdirektion Mainz mit.

Die Beamten überwachen die Veranstaltung auf dem Festgelände in Hechtsheim mit permanenten Geschwindigkeitsmessungen in der Ludwig-Erhard-Straße zwischen den Bushaltestellen an der Barcelona-Allee und Florenz-Allee. Die Bilanz des ersten Festwochenendes: 283 Autofahrer waren zu schnell unterwegs. Der traurige Spitzenreiter sei mit einer Geschwindigkeit von 105 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer gefahren, so die Verkehrsdirektion.

2016 hatte sich dort ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Fußgänger ums Leben kam. Bei sporadischen Messungen im vergangenen Jahr stellte die Polizei mit einem Spitzenwert von 128 Stundenkilometer einen Höchstwert fest.

Wie die Verkehrsdirektion Mainz mitteilt, sei der Polizei vor allem wichtig, dass gar nicht erst zu schnell gefahren wird. Deswegen steht der Messanhänger auch für jeden Autofahrer gut sichtbar neben der Straße. Niemand wolle den Festbesuchern den Spaß verderben. Die Polizei möchte nur, dass jeder sicher wieder nach Hause kommt, heißt es in der Mitteilung. (rk)

Logo