Eduard-Kreyßig-Ufer offiziell eröffnet

Früher als geplant fertiggestellt

Eduard-Kreyßig-Ufer offiziell eröffnet

Nach rund 18-monatiger Bauzeit hat der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) am Freitag die Freifläche der Südmole am Zollhafen offiziell eröffnet.

Benannt ist der Platz nach dem Stadtplaner Eduard Kreyßig, der über 30 Jahre Stadtbaumeister der Stadt Mainz war. Wie Ebling bei einem Termin vor Ort sagte, sei die Bauphase im Zollhafen planmäßig und insgesamt sehr zufriedenstellend verlaufen. Dabei wurde das Kreyßig-Ufer sogar einen Monat früher als erwartet fertiggestellt.

Ebling betonte, dass es ihm ein wichtiges Anliegen sei, den Mainzern Stück für Stück solche Lebensräume zurückzuholen. Somit ist die Freianlage an der Südmole ab jetzt für die Öffentlichkeit zugänglich. Es gelte nun, sich auf das nächste Großprojekt, die Nordmole, zu konzentrieren.

Als Symbol für die Freigabe des Ufers an die Bevölkerung begann Ebling gemeinsam mit der Mainzer Baudezernentin Marianne Grosse (SPD), dem Vorstandsvorsitzenden der Mainzer Stadtwerke AG, Daniel Gahr, sowie Matthias Winkelhardt von der Geschäftsführung der Zollhafen-Projektgesellschaft Bauzäune von dem Areal zu entfernen. (mm/df)

Logo