Aprilwetter: Schnee in Mainz ab Freitagnachmittag

Die Temperaturen sinken. Pünktlich zum Start in den April soll es nun sogar Schnee geben.

Aprilwetter: Schnee in Mainz ab Freitagnachmittag

Am Montag waren es noch über 22 Grad und „Sonne satt“, nun kommt der Kälteeinbruch. In vielen Regionen ist sogar Frost und Schnee gemeldet. Was erwartet uns in Mainz? Wir haben bei Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst „Q.met“ nachgefragt.

„Ab dem Nachmittag fallen im Rhein-Main-Gebiet schon die ersten Flocken“, so Wetterexperte Jung am Freitag (1. April). Wie viel davon letztendlich liegen bleibe, könne man aber nur schwer sagen. „Aber es wird bis morgen Vormittag schneien.“ Betroffen vom Schnee seien ganz Mainz, Wiesbaden und Rheinhessen sowie der Taunus. „Da können auch in Mainz mal weiße Landschaften entstehen“, so Jung – ein bis drei Zentimeter schätzt er, ab Höhen von 300 bis 400 Metern seien es bis zu zehn Zentimeter möglich.

Dementsprechend niedrig werden auch die Temperaturen: Am Samstag maximal 3 bis 4 Grad, in der Nacht auf Sonntag bis zu minus 5 Grad. „Also richtig kalt“, so Jung. Am Sonntag gebe es immerhin etwas mehr Sonne und es bleibe trocken. Dann steigen die Temperaturen auf 7 Grad.

Ab nächster Woche soll das wechselhafte Aprilwetter weitergehen, mit Temperaturen um 10 Grad und Schauern. So schnelle kehre das warme Frühlingswetter nicht mehr nach Deutschland zurück, sagt Jung. „20 Grad plus X sind erstmal nicht in Sicht.“

Logo