Mainzer Modelabel eröffnet Pop Up-Store im „Dicke Lilli, gutes N'Eis“

Unter dem Titel „Wild im Herzen“ bietet die Designerin Arleny Stegmaier ab Januar nachhaltige Mode für Kinder und Erwachsene in einem Pop Up-Store im „Dicke Lilli, gutes N'Eis“ an. Was die Mainzerin für die Eröffnung geplant hat.

Mainzer Modelabel eröffnet Pop Up-Store im „Dicke Lilli, gutes N'Eis“

Im Sommer gibt es im „Dick Lilli, gutes N’Eis“ in der Breidenbacherstraße Eis zu kaufen, doch über die Wintermonate schließt das Geschäft normalerweise. 2019 wird sich das ändern: Im Januar öffnet dort für einen Monat jeden Samstag das Mainzer Modelabel „Wild im Herzen“ und bietet nachhaltige Kleidung für Kinder und Erwachsene an.

Im März 2017 gründete Arleny Stegmaier, Modedesignerin und Textilökonomin, das Label „Wild im Herzen“. Ihre Mode bezeichnet sie als „Slow Kids Fashion“, also Kinderkleidung, die im Gegensatz zur Massenware nachhaltig und qualitativ produziert wird. „In den Kollektionen werden ausschließlich hochwertige Materialien und Stoffe in zertifizierter Bio-Qualität verwendet“, so Stegmaier.

„Ich selbst war in meiner Kindheit mehr Pipi Langstrumpf als Annika und so ist es bis heute geblieben.“ – Arleny Stegmaier, Designerin

Inspirieren lassen hat sich die Modedesignerin von dem Zitat „Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar“ von Astrid Lindgren. „Ich selbst war in meiner Kindheit mehr Pipi Langstrumpf als Annika und so ist es bis heute geblieben“, sagt Stegmaier. Nachdem sie lange in der Modebranche gearbeitet hatte, erfüllte sie sich vor fast zwei Jahren mit „Wild im Herzen“ einen Traum.

Pop Up-Store ab dem 5. Januar

Der nächste Schritt wäre laut Stegmaier ein eigener Laden mit Atelier und Verkaufsraum. Doch bevor es soweit sein wird, eröffnet im Januar zunächst ihr Pop Up-Store. Für die Eröffnung am 5. Januar plant die Designerin nicht nur, ihre Kleidung zu verkaufen – weiter soll es Bio-Babynahrung und Naturkosmetik zu testen und kaufen geben. Auch abwaschbare Tattoos für die Gäste sind in Planung.

Doch nicht nur von „Wild im Herzen“ wird Stegmaier Mode anbieten, auch kleine Labels von anderen Designerinnen wird es im Pop Up-Store geben. „Mir liegt die gegenseitige Unterstützung unter Frauen sehr am Herzen, deshalb war mir klar: Wenn ich ein Pop Up-Projekt mache, dann hole ich sie mit ins Boot“, sagt Stegmaier.

„Mein Kopf sprüht nur so vor Ideen und Plänen.“ – Arleny Stegmaier, Designerin

Sollte der Pop Up-Store gut ankommen, wird die Designerin so lange im Laden bleiben, bis das „Dicke Lilli, gutes N’Eis“ im Frühling wieder öffnet. Doch auch für die Zeit danach plant Stegmaier viele Projekte. „Mein Kopf sprüht nur so vor Ideen und Plänen.“ Im Mai möchte sie mit einer Kreativ-Direktorin aus Berlin einen Workshop zum Thema Kreativität, Styling und Fotografie anbieten. Darüber hinaus wird das Label im Frühjahr 2019 auf den Stijl-Messen in Frankfurt und Mainz vertreten sein. „Und wenn ich bis dahin noch nicht meinen eigenen kleinen Laden habe, werde ich im Winter 2019 wieder im ‘Dicke Lilli, gutes N’eis’-Pop Up-Store drin sein.“

Der Pop Up-Store von „Wild im Herzen“ eröffnet im Januar jeden Samstag von 11 bis 16 Uhr. Der Eröffnungstag ist am 5. Januar.

(pk)

Logo