Polizei stoppt Randalierer mit Taser

Der Mann hatte erst wenige Stunden zuvor eine Frau bedroht

Polizei stoppt Randalierer mit Taser

Zum zweiten Mal äußerst negativ innerhalb von nicht einmal 24 Stunden ist jetzt ein 36-jähriger Wohnungsloser in Bingen aufgefallen. Zunächst hatte er am Dienstag einer jungen Frau beim Glühweintrinken Prügel angedroht und sie mit einer Waffe bedroht (wir berichteten). Am Mittwoch musste die Polizei den Mann nun erneut stoppen. Das meldet die Polizei Bingen.

So beschwerte sich eine Anruferin am Mittwochmorgen bei den Beamten über einen Mann im City Center, der umherschrie und Passanten belästigte. Vor Ort stellten die Beamten schließlich fest, dass es sich bei dem Mann um den 36-Jährigen handelte, der erst am Vortag eine Frau mit einer täuschend echt wirkenden Soft-Air-Pistole bedroht hatte.

Sie erteilten dem betrunkenen Mann einen Platzverweis, dem er zunächst auch nachkam. Wenig später wurden die Polizisten jedoch erneut alarmiert. Nun hatte der 36-Jährige in der Passage randaliert und Mitbürgern Angst eingejagt. Er zeigte sich uneinsichtig und aggressiv.

Beim Versuch der Festnahme ließ er sich von den Polizisten dann keine Handfesseln anlegen. Letztlich mussten die Beamten einen Taser zum Einsatz bringen. Der Randalierer wurde anschließend erneut in Gewahrsam genommen.

Logo