Kult-Restaurant „Hanoi“ kommt zurück

Ende Oktober 2022 musste das vietnamesische Restaurant „Hanoi“ in der Leibnizstraße nach 19 Jahren schließen. Seitdem suchte Inhaber Hong Trung Dinh eine neue Location. Jetzt gibt es gute Neuigkeiten.

Kult-Restaurant „Hanoi“ kommt zurück

Es war ein trauriger Abschied für das Team und die Gäste des „Hanoi“: Fast 20 Jahre nach der Eröffnung im Jahr 2003 muss das beliebte Neustadt-Restaurant im Oktober 2022 schließen. Als Merkurist damals mit Inhaber Hong Trung Dinh über das Ende sprach, war er sichtlich mitgenommen. „Wir sind sehr traurig. Einige in meinem Team sind um die 60 Jahre alt. Wo sollen sie jetzt eine neue Stelle finden?“, fragte Dinh damals. Doch nun gibt es gute Neuigkeiten: Das „Hanoi“ kommt zurück.

Zunächst habe Dinh zwei Monate gebraucht, um das Aus zu verarbeiten. Der Abschied von seinen Gästen habe ihm wehgetan. „Ich habe mich sehr leer gefühlt.“ Ab Neujahr hätten er und seine Frau dann nach einer neuen Location gesucht. Auch diese Phase sei nicht einfach gewesen. „Es war todlangweilig. Jeden Tag aufstehen, im Internet nach freien Räumen suchen, telefonieren, durch Mainz fahren und am Ende mit leeren Händen dastehen.“

Wiedereröffnung in der Münsterstraße

Doch die lange Suche hat sich gelohnt: In der Münsterstraße 17 wird das „Hanoi“ wieder eröffnen. Wie Dinh erfuhr, stehen die Räume schon etwa zwei Jahre lang leer. Im Juli wurde der Mietvertrag unterschrieben. Seitdem stecken Dinh und seine Frau viel Arbeit in den Umbau. Theke, Toilette, Küche, Leitungen, Lüftung: Alles wurde und wird neu gemacht. Aktuell fehlen in der Küche noch einige Geräte, an der Theke außerdem der Zapfhahn. Auch die Deko und das Außenschild werden noch angebracht. Wenn alles glatt läuft, könnte das „Hanoi“ schon im September eröffnen, möglich ist aber auch ein späterer Termin.

Die Karte soll etwas reduzierter werden. „Wir haben in den 19 Jahren ja gesehen, was selten bestellt wird.“ Bier gibt es weiterhin von der Odenwälder „Schmucker“-Brauerei. Das „Hanoi“ war in Mainz für seine günstigen Preise bekannt, am neuen Standort wird es wahrscheinlich etwas teurer. „Die Lebensmittelpreise sind stark gestiegen. Früher haben wir zum Beispiel für Kokosmilch 2,50 Euro gezahlt, jetzt für die gleiche Menge mehr als 3 Euro.“ Eine Terrasse wird es zunächst nicht geben, im nächsten Jahr will Dinh eine Genehmigung beantragen. Dafür ist der Innenraum mit rund 100 Quadratmetern größer als in der Neustadt.

Altes Team wieder dabei

Was Dinh besonders freut: Das alte „Hanoi“-Team wird fast vollständig wieder dabei sein. Auch wenn Dinh keine Location in der Neustadt gefunden hat, sei er jetzt glücklich. „Die Reaktionen unserer Stammgäste und auch die Reaktionen auf den Merkurist-Artikel haben uns Mut gemacht.“ Einige Stammgäste hatten sogar eine Webseite erstellt und Dinh bei der Suche nach einer neuen Location unterstützt. Jetzt gibt es für Team und Gäste ein Happy End.

Logo