Wann kommt der Winter nach Mainz?

Ungemütliches Wetter zum Start der Weihnachtsmärkte

Wann kommt der Winter nach Mainz?

Die Weihnachtsmärkte im Rhein-Main-Gebiet stehen kurz vor der der Eröffnung und die Geschäfte in den Fußgängerzonen sind festlich geschmückt. Zwar scheinen sich viele schon auf die kommende Weihnachtszeit eingestellt zu haben, das trübe Wetter ist aber noch sehr herbstlich.

Und in dieser Woche wird es sogar noch ungemütlicher. „Mittwoch und Donnerstag wird es sehr windig“, sagt der Wiesbadener Diplom-Meteorologe Dominik Jung von Q.Met. Dabei seien Windböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h möglich.

Eine akute Gefahr für die Sicherheit der Märkte sieht Jung aktuell nicht. Er rät dennoch dazu, vorsichtig zu sein: „Natürlich ist ein frischer bis starker Wind nicht gerade gut, denn da können größere Tannenbäume oder Zelte auch mal schnell umgeweht werden.“

Dazu wird es in Mainz und Wiesbaden an den ersten Weihnachtsmarkttagen zunächst nass, laut Jung ist länger anhaltender Regen bei etwa 11 Grad zu erwarten. Zum Wochenende kühle es dann aber deutlich ab. „Am 1. Advent erwarten uns 3 bis 4 Grad und etwas Schneeregen“, so Jung. Auch in der ersten Dezemberwoche könne es immer wieder etwas schneien. Der große Wintereinbruch steht aber laut Jung noch aus: „Nach Schneemassen und weißen Landschaften sieht es noch nicht aus.“ (ab)

Logo