Unfälle und Staus: Schnee rund um Mainz sorgt für Behinderungen

28 Unfälle im Einsatzgebiet der Polizei

Unfälle und Staus: Schnee rund um Mainz sorgt für Behinderungen

Wegen des Schneefalls in Mainz und auf den nahegelegenen Autobahnen ist es am Mittwochmorgen zu Verspätungen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und Verkehrsbehinderungen auf den Straßen in und um Mainz gekommen.

Am Morgen überschlug sich ein Auto auf der K31 zwischen Essenheim und Nieder-Olm. Die leicht verletzte Fahrerin wurde vorsorglich in die Mainzer Uniklinik gebracht. Gegen 8 Uhr staute sich zudem der Verkehr auf der A60 zwischen Bingen und Mainz. Grund war laut Polizei kein Unfall, sondern die an den Schneefall angepasste Geschwindigkeit der Autofahrer. Insgesamt zählt die Polizei derzeit 28 Unfälle in ihrem Einsatzgebiet, drei davon im Stadtgebiet Mainz.

Auch im ÖPNV kommt es derzeit zu Behinderungen. Wie die Mainzer Mobilität (MM) auf ihrer Internetseite mitteilt, mussten Fahrgäste wegen der Straßenglätte am Morgen mit Verspätungen rechnen. Zu Ausfällen kam es nicht – alle Strecken und Haltestellen konnten bedient werden.

Zudem kommt es im Linienverkehr der S-Bahn aktuell zu Verspätungen. Grund sind laut Rhein-Main-Verkehrsbund (RMV) eine Weichenstörung sowie erhöhtes Reiseaufkommen. Offenbar stiegen wegen des Schneefalls viele Menschen von dem Auto auf die öffentlichen Verkehrsmittel um.

(mm)

Logo