Südmole für Wohnbauten des Jahres 2022 nominiert

Das Projekt wurde unter die Top 50 gewählt.

Südmole für Wohnbauten des Jahres 2022 nominiert

Das Bauprojekt „Südmole“ am Mainzer Zollhafen ist im Wettbewerb „Wohnbauten des Jahres 2022“ des Callwey Verlags nominiert. Laut der BPD Immobilienentwicklung GmbH ist der Neubau Anwärter auf den Hauptpreis.

Die Schiffshäuser der Südmole befinden sich direkt am Wasser. Untergebracht sind hier 128 Eigentumswohnungen auf einer Wohnfläche von 13.200 Quadratmetern. 85 Millionen Euro wurden in die sechs Gebäude investiert, die 2019 fertiggestellt wurden.

Der Wettbewerb des Callwey Verlags richtet sich an Entwickler und Auftraggeber im Bereich Geschosswohnungsbau. Die Bauten müssen beispielsweise besonders innovativ sein, zeitgemäß und gestalterisch herausragend. Sie sollen ins Umfeld passen und den verschiedenen Ansprüchen der Bewohner gerecht werden.

Die Bekanntgabe der Erst- und Zweitplatzierten und die Veröffentlichung im begleitenden Jahrbuch erfolgt im Oktober.

Logo