Neuer Blitzer in Mainz: So oft hat er schon ausgelöst

Um für mehr Verkehrssicherheit zu sorgen, ist nun auf der A60 in Fahrtrichtung Darmstadt kurz vor der Weisenauer Brücke ein Blitzer installiert worden. Dieser hat bereits nach wenigen Tagen enorm viele Tempoverstöße registriert.

Neuer Blitzer in Mainz: So oft hat er schon ausgelöst

Seit letzter Woche steht vor der Weisenauer Brücke in Mainz ein neuer Blitzer (wir berichteten). Dort wurde an der Abfahrt Mainz-Laubenheim auf dem Grünstreifen ein Gehäuse für das Messgerät errichtet. Wer also auf der A60 in Richtung Hessen unterwegs ist, der sollte hier auf seine Geschwindigkeit achten. Ansonsten ergeht es einem wie bereits zahlreichen Autofahrern in den vergangenen Tagen.

„Mainzer Ring ist Gefahrenstelle“

Bei der Radaranlage handelt es sich konkret um einen sogenannten teilstationären Blitzer. Das heißt, dass der Blitzer nicht dauerhaft an seinem Standort stationiert ist. So kann das Messgerät jederzeit aus dem Gehäuse entnommen und an anderer Stelle eingesetzt werden. Dass das neue Tempomessgerät nun direkt vor der Weisenauer Brücke steht, hat auch einen bestimmten Grund. So soll durch die Überwachung der Geschwindigkeit die Verkehrssicherheit gewährleistet werden.

Wie der Erste Polizeihauptkommissar der „Zentralen Verkehrsdienste“ (ZVD), Jörg Wegener, erklärt, sei der Mainzer Ring eine einzige Gefahrenstelle. Es gebe viele Auf- und Zufahrten und die Leute seien hier meist zu schnell unterwegs. Tempo 100 gilt an dieser Stelle - und seit Dienstag letzter Woche kontrolliert nun der Blitzer die Einhaltung der Geschwindigkeit. Dabei hatte das Radargerät schon einiges zu tun, wie aus einer Anfrage von Merkurist an die ZVD hervorgeht.

Überrascht sei er davon nicht, sagt Polizeihauptkommissar Wegener. Man hätte durchaus damit gerechnet. „Es gibt jeden Tag zwischen 400 und 500 Verstöße.“ Davon sei man durchaus ausgegangen, sagt Wegener. Eine gewisse Zeit wird der Blitzer noch am Standort vor der Weisenauer Brücke bleiben, dann wird er auch an noch sieben weiteren Orten in Rheinhessen eingesetzt werden.

Logo