Einsätze beim Ingelheimer Rotweinfest: Mann (23) bewusstlos geschlagen

Polizei hofft in mehreren Fällen auf Zeugenhinweise

Einsätze beim Ingelheimer Rotweinfest: Mann (23) bewusstlos geschlagen

Rund um das Ingelheimer Rotweinfest ist es am Wochenende zu mehreren Vorfällen gekommen. Wie die Polizei berichtet, wurde unter anderem ein 23-Jähriger bewusstlos geschlagen.

Der Mann war in Begleitung von Freunden auf dem Heimweg vom Rotweinfest, als es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Bahnhofstraße in Ober-Ingelheim zu einem Streit mit einer anderen Gruppe kam. Ein bislang Unbekannter schlug dem 23-Jährigen dabei derart ins Gesicht, dass dieser zu Boden fiel und das Bewustsein verlor. Die Mitglieder der anderen Gruppe flüchteten daraufhin. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Von dem unbekannten Täter ist laut Polizeiangaben bisher lediglich bekannt, dass er einen Jogginganzug getragen haben soll.

Die Polizei Ingelheim hofft nun auf Hinweise von Zeugen und nimmt diese unter der Telefonnummer 06132/65-510 oder der Mailadresse piingelheim@polizei.rlp.de entgegen.

Auch 27-Jähriger geschlagen

Gegen 0 Uhr hatte sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein anderer Vorfall in Ober-Ingelheim ereignet, bei dem ein 27-Jähriger geschlagen wurde. Der Mann war mit seiner Freundin (24) auf dem Heimweg, als in der Bahnhofstraße, Höhe der Taunusstraße von einem unbekannten Mann grundlos angegriffen und geschlagen worden sein soll. Dabei wurde der 27-Jährige leicht verletzt, der Täter flüchtete. Er soll 1,80 Meter groß gewesen sein und habe einen Bart sowie lange, braune Haare gehabt. Auch in diesem Fall hofft die Polizei auf Hinweise von Zeugen.

Im Lauf des Abends war es laut Polizeiangaben zu einem hohen Besucheraufkommen beim Rotweinfest gekommen, circa 6000 Festbesucher waren vor Ort. Wegen der starken und offenen Präsenz der Beamten sei es zu insgesamt wenig Straftaten gekommen, teilt die Polizei am Sonntag mit.

Logo