Zollhafen Mainz erlässt „Schorsch“ die Miete

Mietfrei bis Juni

Zollhafen Mainz erlässt „Schorsch“ die Miete

Schwere Zeiten für viele Unternehmen. Angesichts der Corona-Krise mussten unter anderem Gastronomien schließen, nur To-go-Geschäfte, Drive-in-Schalter und Lieferdienste haben weiter geöffnet. In einem offenen Brief wandten sich zig Gastronomen an die Stadt Mainz (wir berichteten). Das Problem: Trotz fehlender Einnahmen müssen weiterhin Personal und Miete beziehungsweise Pacht bezahlt werden. Zumindest ein Neustadt-Imbiss hat jetzt ein Problem weniger.

Wie die „Zollhafen Mainz GmbH und Co. KG“ via Facebook mitteilt, erlässt sie als Vermieter dem Imbiss „Zum Schorsch“ monatelang die Miete. „Schorsch mietfrei bis Juni“, heißt es in dem Post. „Es gibt Dinge, die kein Gastronom braucht, z.B. Viren, die das öffentliche Leben lahmlegen und eine Gefahr für die Angestellten und die Kunden sind.“

„Zum Schorsch“-Team reagiert

Deshalb habe man sich als Vermieter kurzfristig entschieden, die Miete von April bis Juni 2020 zu erlassen. „Danach sehen wir weiter. Wir drücken die Daumen, dass wir möglichst bald wieder den Imbiss mit bester Rhein-Aussicht genießen können. Alles Gute, Schorsch.“

Auch eine Imbiss-Mitarbeiterin hat bereits unter dem Post reagiert. „Vielen Dank Zollhafen Mainz für Ihr Entgegenkommen. Wir wissen es sehr zu schätzen.“ (pk)

Logo