Rätsel um Pfeifen in der Mainzer Neustadt

Ein permanentes Pfeifen nervt Anwohner in der Neustadt. Doch was hat es mit dem Geräusch auf sich?

Rätsel um Pfeifen in der Mainzer Neustadt

Es ist ein ständiges Pfeifen, das einigen Bewohnern der Mainzer Neustadt in den vergangenen Wochen den letzten Nerv geraubt hat. An der Ecke Hindenburgstraße/Frauenlobstraße sei es immer wieder zu hören, beschreibt Merkurist-Leserin Jana die Situation. Sie hat das Geräusch sogar schon aufgenommen und als Sounddatei veröffentlicht.

Gerade, dass das Geräusch auch nachts zu hören ist, findet Jana „echt nicht so geil“, schreibt sie in ihrem Snip. Auch andere Leser haben das Pfeifgeräusch schon wahrgenommen:

Neustadt-Ortsvorsteher Christoph Hand (Grüne) ist das Pfeifen nicht bekannt, wie er gegenüber Merkurist erklärt. Weder habe er persönlich das Geräusch gehört, noch hätten sich bisher Anwohner bei ihm gemeldet, erklärte er vor wenigen Tagen. Auch der Betreiber eines Kiosks in der genannten Ecke der Neustadt erfährt von Merkurist zum ersten Mal von dem Geräusch.

Ein Anwohner der Hindenburgstraße berichtet Merkurist von einem Aushang in dessen Hausflur. Nachbarn hätten mit diesem Anhang andere Bewohner gesucht, die das Geräusch auch schon wahrgenommen hätten. „Ich hatte aber keine Ahnung, wovon sie reden“, sagt der Anwohner. Wenig später sei der Aushang dann wieder verschwunden.

Wenn ihr wisst, was das Pfeifen verursacht, dann postet es doch gerne in die Kommentare. Vielleicht lässt sich das Rätsel ja doch noch lösen.

Logo