Wieder Orkanböen und Unwetter in Mainz

In der Nacht werden die Unwetter auch wieder im Rhein-Main-Gebiet erwartet.

Wieder Orkanböen und Unwetter in Mainz

Nach „Zeynep“ und „Ylenia“ kommt „Antonia“: Für die Nacht auf Montag warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) erneut vor Orkanböen. Hinzu kommen kräftige Schauer und Gewitter.

Los geht es gegen 22 Uhr. Dann zieht eine Kaltfront durch die Region und bringt kurzzeitig orkanartige Böen oder Orkanböen zwischen 110 und 120 Stundenkilometern mit sich (Windstärke 11 und 12). Der Wind kommt anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung. In den frühen Morgenstunden sollen sich Wind, Regen und Gewitter wieder abschwächen.

Wegen schwerer Unwetterschäden in einigen Regionen und den erneuten Sturmwarnungen kommt es im Zugverkehr weiterhin zu Verspätungen und Beeinträchtigungen. Vor allem Reisen Richtung Norden sollen laut Deutscher Bahn möglichst vermieden werden. Betroffen sind auch Regionalzüge, beispielsweise Richtung Frankfurt, Offenbach und Limburg.

Sturm „Zeynep“ hatte am Freitag bereits für mehrere Feuerwehreinsätze in der Region gesorgt.

Logo