Mainzer Ausgabe von „Das perfekte Dinner“

Im Mai suchte der TV-Sender Vox für seine Koch-Show „Das perfekte Dinner“ Kandidaten aus Mainz und Wiesbaden. Nächste Woche werden die Folgen nun ausgestrahlt. Wir haben vorher mit zwei Kandidaten gesprochen.

Mainzer Ausgabe von „Das perfekte Dinner“

Bei der Mainzerin Antje T. (35) fing alles mit einem Merkurist-Artikel an. Ein Kollege machte die Juristin im Mai darauf aufmerksam, dass der Fernsehsender Vox Hobbyköche aus Mainz und Wiesbaden für die Show „Das perfekte Dinner“ sucht (wir berichteten). „Ich lade regelmäßig zum Dinner bei mir ein – meistens fünf Gänge für zehn Leute“, erzählt sie gegenüber Merkurist. Von der Idee, im Fernsehen zu kochen, sei sie aber zunächst nicht begeistert gewesen. „Meine erste Reaktion war: auf keinen Fall!“ Am Ende siegte aber doch die Neugier. Sie bewarb sich und schon am nächsten Tag rief die Produktionsfirma an.

Ähnlich war es bei Tim F. (45) aus Bodenheim. Der Arzt saß abends mit seiner Frau auf der Couch und schaute „Das perfekte Dinner“. Als es plötzlich hieß, dass Kandidaten für Mainz und Wiesbaden gesucht würden, war seiner Frau sofort klar: „Du machst da mit.“ Sie meldete Tim an und auch er wurde schon am nächsten Tag angerufen. Antje und Tim sind zwei von fünf Kandidaten, die nächste Woche (23. bis 27. September) im Kochduell gegeneinander antreten. Alle Teilnehmer servieren bei sich zu Hause ein Drei-Gänge-Menü, die anderen Köche bewerten Essen, Deko und Service mit Punkten von 0 bis 10. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 3000 Euro.

Langer Dreh, wenig Schlaf

Was aber am Ende alles im TV gezeigt wird, könnte für die Kandidaten noch eine Überraschung werden. Die fünf Folgen wurden bereits aufgezeichnet. „Wir haben sehr lange gedreht. Ich hatte in der ganzen Woche etwa zehn Stunden Schlaf“, sagt Antje. Dass sowohl sie als auch Tim mit Ehrgeiz an die Sache herangegangen sind, kann man schon an ihrem Menü sehen. Antje kochte als Hauptspeise „Kalbsfilet an Portweinjus mit Pilzrisotto und Thaispargel“. Bei Tim stand als Hauptspeise „Rinderfilet gebeeft, Rotweinsacue, Grill-Blumenkohl, Kartoffeltürmchen“ auf dem Plan.

Wer am Ende gewonnen hat, darf vor dem Finale am Freitag noch nicht verraten werden. Ihre Teilnahme an der Sendung bereuen Antje und Tim jedenfalls nicht. „Das Niveau war durchweg gut, es gab keinen Abend, an dem es nicht geschmeckt hat. Es war wirklich eine nette Runde“, so Tim. Und Antje sagt: „Es war zwar anstrengend, aber es hat auch sehr viel Spaß gemacht.“

„Das perfekte Dinner“ läuft nächste Woche Montag bis Freitag ab 19 Uhr. Die Folge mit Antje wird am Mittwoch, die mit Tim am Freitag ausgestrahlt. Die anderen Kandidaten kommen aus Bodenheim, Bischofsheim und Walluf. (df)

Logo