So lief es für Uli und Elfi bei „First Dates“

Am Mittwochabend wurde das Date von dem Mainzer Uli und seiner Elfi ausgestrahlt. Obwohl sie sich seit acht Jahren nicht gesehen hatten, verstanden sie sich super. Doch reicht das auch für mehr?

So lief es für Uli und Elfi bei „First Dates“

Das muss Schicksal sein: Der Mainzer Uli und die Bingerin Elfi hatten sich seit acht Jahren nicht mehr gesehen und trafen nun in der Vox-Show „First Dates- Ein Tisch für zwei“ wieder aufeinander (wir berichteten). Am Mittwochabend wurde das Date der beiden im TV ausgestrahlt.

„Ich stehe auf große, kräftige Männer“, sagte Elfi zu Beginn der Show. Doch dass sie in Köln auf ihren alten Bekannten Uli treffen würde, damit hatte sie nicht gerechnet. Beide brachen in großes Gelächter aus, als sie sich gegenüberstanden. Auch Moderator Roland Trettl staunte: „Jetzt treffen sie sich hier wieder und sagen, das hat genau so sein müssen.“

„Ich würde ihm den Rücken massieren“

Dann wurden Uli und Elfi von Trettl zu ihrem Tisch gebracht - und schienen ihr Date zu genießen. „Ich hatte ihre Nummer verloren und wusste nicht, wo sie wohnt“, sagte der 59-jährige Uli in einem Einspieler. Nach gutem Essen und Gesprächen über die alten Zeiten war es Zeit für ein paar Lose mit Aufgaben für die Kandidaten. Auf die Frage „Wie würdest du deinen Schatz verwöhnen?“ antwortete Elfi ganz selbstbewusst: „Ich würde ihm den Rücken massieren.“ Uli war begeistert von ihrer Antwort, weil er selbst, und das wusste auch Elfi, schon seit Jahren immer wieder unter Rückenschmerzen leidet. Nach dem Date stellte er fest: „Elfi ist immer noch eine Bomben-Frau.“ Besonders ihre Ausstrahlung finde er sexy, so der Mainzer.

„Die lache sich da drauße scheppisch über uns“ - Elfi

In der Fotobox wurden die kleinen, tiefen Hocker zum Problem für Uli und Elfi. „Die lache sich da drauße scheppisch über uns“, befürchtete Elfi. Mithilfe von Uli klappte es dann aber doch mit dem Hinsetzen. Bei der Kostümwahl hatte Uli genaue Vorstellungen - Handschellen und eine Bikerkappe sollten es sein. Das Foto wird die beiden wohl immer an ihr Wiedersehen erinnern.

Ganz Gentlemen zahlte Uli die Rechnung. Elfi protestierte, denn sie war der Meinung, dass man die Rechnung auch teilen könne - vielleicht ein erster Hinweis auf den Ausgang des Dates? Für Elfi ist Uli zumindest ein „super Kumpel“ und wenn etwas wäre, könne sie sich immer auf ihn verlassen. „Ich glaube, das war das relaxteste Date, das jemals hier abgelaufen ist“, sagt Uli.

Dennoch ein Happy End?

Doch reicht das für mehr? Die Antwort darauf bekamen die Zuschauer am Ende. Beide wurden gefragt, ob sie sich ein zweites Date vorstellen könnten. Für Uli war es klar: Es gibt sicher ein zweites Date. Doch dann kam die Enttäuschung. Elfi sagte: „Date würde ich das nicht nennen. Im Hinblick darauf, dass wir eine glückliche Partnerschaft eingehen, sicherlich nicht.“ Doch immerhin: Die beiden wollen sich als Freunde wiedersehen.

Logo