Die beste Pizza in Mainz – so haben die Merkurist-Leser gewählt

Ob mit extra Käse, klassisch italienisch oder vegan: Pizza gibt es in unzähligen Varianten. Doch wo gibt es die beste Mainzer Pizza? Merkurist hat seine Leser in einer Online-Abstimmung befragt. Es gibt einen eindeutigen Gewinner.

Die beste Pizza in Mainz – so haben die Merkurist-Leser gewählt

Essenstrends kommen und gehen, doch die Pizza bleibt einfach immer in Mode. Zum Glück muss man nicht unbedingt nach Italien reisen, um leckere Pizza zu bekommen – auch in Mainz gibt es viel Auswahl. Doch wo schmeckt die Pizza am besten? Das fragt sich auch Leser Jan in seinem Snip. Andere Leser haben ihre Favoriten unter den Snip gepostet. Daraufhin hat Merkurist eine Auswahl erstellt und euch abstimmen lassen. Hier ist das Ergebnis in umgekehrter Reihenfolge:

Platz 7 bis 5

Auf Platz 7 landet die Pizzeria Dolomiti am Gutenbergplatz mit 3 Prozent, die zum Beispiel Leser Victor sehr mag: „Etwas versteckt in der Karstadt Passage, Fuststrasse Richtung Gutenbergdenkmal. Leider nur zum Mitnehmen, oder vor Ort an zwei kleinen Stehtischen wie in einem Schnellimbiss. Aber dafür super lecker und günstig.“ Platz 6 in unserem Voting belegt „Cremina“ in der Kurfürstenstraße am Gartenfeldplatz mit fünf Prozent. Cremina serviert die Pizza wie in Rom, nämlich „al taglio“. Sie wird in großen, viereckigen Blechen gebacken und in rechteckigen Stückchen verkauft. Noch etwas besser schneidet die Eulchen-Brauerei an der Kupferbergterrasse ab. 6 Prozent entschieden sich für die Pizza mit Bierhefe.

Platz 4

10 Prozent unserer Leser finden, dass es im Como-Lario Da Bruno in der Neubrunnenstraße die beste Pizza in Mainz gibt. Seit 1962 bietet das Lokal Fleisch- und Nudelgerichte sowie Pizza an. An der Wand hängen die prominenten Besucher des Restaurants: So waren beispielsweise schon Bundeskanzlerin Angela Merkel, Altkanzler Helmut Kohl und die Tochter von Che Guevara zu Gast.

Platz 3

Die Bronzemedaille geht an die Pizzeria Kiara in der Welschnonnengasse, die für 13 Prozent unserer Leser die beste Pizzeria in Mainz ist. Auch in der Rheinstraße in Wiesbaden gibt es die Pizzen von „Kiara“ zu kaufen. Vor kurzem verriet Inhaber Saimir Karaj auf der Homepage, wie die Pizzeria zu ihrem Namen kam: Er benannte sie nach seiner Tochter Kiara. Auch Snipersteller Jan findet die Pizzeria am besten.

Platz 2

Den zweiten Platz belegt mit 13 Prozent (und einer Stimme mehr als Kiara) Pizza Pepé in der Augustinerstraße. Auch in Nieder-Olm hat die Pizzeria einen Standort. In Mainz wird seit 1977 Pizza verkauft, wahlweise gibt es sie auch gluten- oder lactosefrei. Auf der Homepage heißt es: „Als der junge Giuseppe Anfang der siebziger Jahre aus Sizilien nach Deutschland kam, hatte er nur einen Gedanken im Kopf: ‘Ich will meinen deutschen Freunden zeigen, was echte Italienische Lebensfreude ist!’ Mit einem Koffer voller alter Familienrezepte für leckerste und knusprigste Pizzen und dampfenden Nudelgerichten hat er dann ganz schnell die Mainzer Herzen erobert und weit über die Grenzen der Stadt Lust auf frische, heiße Pizza und Pasta gemacht.“

Platz 1

Nicht ganz überraschend heißt der Gewinner „Pizzeria da Salvo“. 27 Prozent entschieden sich für die Pizzeria in der Werrastraße in Gonsenheim. Dass man die Pizza nur bestellen und abholen kann, stört die Merkurist-Leser offenbar nicht. Für viel hat die Pizzeria einfach Kultstatus.

Die zweithäufigste Antwort war übrigens „woanders“. Für diese Option entschieden sich 23 Prozent der User. Das zeigt einfach, dass es sehr viele gute Pizzalokale in Mainz gibt und wir nicht jedes berücksichtigen konnten. Postet euren Favoriten unter den Artikel!

Logo