Neuer Nachtclub? Bahnhof Mainz-Schott könnte Treff der Partyszene werden

Feiern bis der Zug kommt: Der geplante Bahnhof Mainz-Schott soll nach Vorstellungen des Neustadt-Ortsbeirats zur Party-Location werden und dort wenn möglich ein Nachtclub integriert werden. Wie die Chancen dafür stehen.

Neuer Nachtclub? Bahnhof Mainz-Schott könnte Treff der Partyszene werden

Vom Bahnsteig direkt auf die Tanzfläche - das könnte in Mainz demnächst vielleicht sogar Realität werden. Denn einer Idee der SPD-Fraktion im Ortsbeirat Neustadt zufolge, soll es künftig einen Nachtclub im Bahnhof geben. Entstehen soll dieser aber nicht im Hauptbahnhof, sondern im geplanten Bahnhof Mainz-Schott. Die Partei will damit in der Stadt die Clubszene stärken.

Wird Vision wahr?

In einem Antrag wird die Stadtverwaltung deshalb gebeten, die Deutsche Bahn zu bitten, dieses Anliegen zu prüfen. Zudem soll die Verwaltung selbst prüfen, ob sich nach dem Abriss der Hochstraße dort Möglichkeiten für neue Club-Standorte ergeben. „Besonders zwischen dem Bellini am Bahnhof Mainz-Nord und der Alten Lokhalle gibt es vielfältige Entwicklungschancen“, heißt es von Seiten der SPD. Ihren Vorstoß begründet die Partei damit, dass in Mainz seit längerem ein Clubsterben beklagt werde, für das unter anderem „Lärmproblematiken“ verantwortlich seien. Diese wären dann in der Mombacher Straße „eher weniger akut“.

Nun kam das Thema in der Stadtratssitzung erneut auf den Tisch. Dort wollte die SPD-Fraktionsvorsitzende Alexandra Gill-Gers von der Stadt wissen, wie sie den Vorschlag aus dem Ortsbeirat bewertet. Und die Stadt erteilte der Idee zumindest keine Absage. „Grundsätzlich sind Einrichtungen, die zur Belebung und Attraktivitätssteigerung des Bereichs rund um den geplanten Bahnhof beitragen, zu begrüßen“, sagt Verkehrsdezernentin Janina Steinkrüger (Grüne). Ob jedoch hierfür Flächen im Bahnhofsgebäude zur Verfügung stehen, könne im derzeitigen Planungsstand noch nicht eingeschätzt werden.

Ob das Vorhaben jedoch jemals umgesetzt werden könnte, ist noch nicht abzusehen. Denn die Realisierung des geplanten Bahnhofs Mainz-Schott ist noch nicht sichergestellt. Wie Verkehrsdezernentin Steinkrüger sagt, könne ein belastbarer Termin für die Inbetriebnahme des Bahnhofs momentan noch nicht genannt werden. Es seien noch grundsätzliche Fragen der Finanzierung zu klären, zudem sei noch kein Baurecht geschaffen worden. „Realistisch ist mit einer Fertigstellung frühestens gegen Ende der 2020er Jahre zurechnen“, so Steinkrüger.

Logo