Diese Frau soll neue Verkehrsdezernentin in Mainz werden

Am 22. Juni soll sie auf einer Mitgliederversammlung das Votum der Partei erhalten.

Diese Frau soll neue Verkehrsdezernentin in Mainz werden

Der Mainzer Kreisverband der Grünen hat am Dienstag seine Kandidatin zur Nachfolge für die Verkehrsdezernentin Katrin Eder vorgeschlagen. Janina Steinkrüger soll demnach neue Dezernentin für Umwelt, Grün, Energie und Verkehr werden. Erst Anfang Mai war bekannt geworden, dass Eder in das rheinland-pfälzische Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität wechselt (wir berichteten).

Steinkrüger ist seit 2012 Büroleiterin des Dezernats Umwelt und Frauen in Frankfurt. „Wir sind der festen Überzeugung, dass Janina Steinkrüger die Richtige für dieses wichtige Amt ist, dass sie dieses für die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt auszuführen weiß, und dass sie dabei auch ihre eigenen, wertvollen Akzente setzen wird", so Fraktionssprecherin Sylvia Köbler-Gross. Christian Viering, Kreisvorstandssprecher der Grünen, ergänzt: „Durch ihre Erfahrung als Büroleiterin und Referentin im Dezernat für Umwelt und Frauen der Stadt Frankfurt sind ihr die inhaltlichen Diskussionen bekannt, die uns als Grüne in einer immer weiterwachsenden Stadt beschäftigen.“

Janina Steinkrüger kenne die Verwaltungsstrukturen in einer Großstadt und die politische Arbeit, die es brauche, um Projekte am Ende auch umzusetzen. „Sie überzeugt mit ihrer Kompetenz in den zentralen Zukunftsfragen der Klima-, Verkehrs- und Umweltpolitik im städtischen Raum, aber auch mit ihrer Haltung“, so Finanz-, Beteiligungs- und Sportdezernent Günter Beck. Am 22. Juni soll Steinkrüger auf einer Mitgliederversammlung das Votum der Partei erhalten.

Logo