Kot-Attacke auf Geschäft im Kaiser-Wilhelm-Ring

Vermeintlich menschliche Fäkalien

Kot-Attacke auf Geschäft im Kaiser-Wilhelm-Ring

Mit Kot beschmiert haben ein oder mehrere Unbekannte ein Geschäft im Kaiser-Wilhelm-Ring. Das bestätigt der Inhaber des Unternehmens gegenüber Merkurist.

Laut dem Inhaber, der anonym bleiben will, muss es sich bei der Attacke um eine gezielte Aktion gegen sein Geschäft gehandelt haben. Er sei geschockt gewesen, als er die Sauerei gesehen habe. „Das war ganz schlimm“, sagt der Inhaber.

Nach Angaben des Geschäftsmanns muss sich die Tat zwischen dem 30. Dezember 2018 (nach 13 Uhr) und Neujahr 2019 (bis 13 Uhr) ereignet haben. Wie der Inhaber annimmt, hat es sich bei den Fäkalien um menschlichen Kot gehandelt.

Inzwischen hat er den Kot vor seinem Geschäft beseitigt. Doch der Geruch halte sich weiter hartnäckig, obwohl er die Stelle schon mit diversen Sprays eingesprüht habe. „Das ist nicht normal“, so der Geschäftsmann. Von dem oder den Tätern fehlt bisher jede Spur.

(rk)

Logo