05-Coach Sandro Schwarz genervt: „Kleine spanische Diva“

Aggressive Stimmung im Training der 05er: Am Dienstag soll es gleich mehrmals in der Übungseinheit des FSV Mainz 05 gekracht haben. Trainer Sandro Schwarz findet das gar nicht so schlecht.

05-Coach Sandro Schwarz genervt: „Kleine spanische Diva“

Nur drei Punkte aus fünf Ligaspielen, dazu das unnötige Aus im DFB-Pokalspiel gegen den FC Kaiserslautern. Mainz 05 steht vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am kommenden Samstag unter Druck. Und das zeigte sich offenbar auch in der Trainingseinheit am Dienstag.

Wie „Hit Radio FFH“ berichtet, knallte es mehrmals während der Einheit. Zunächst sei es zu einem Streit gekommen, nachdem Mittelfeldspieler Jean-Paul Boetius Talent Leandro Barreiro zweimal gefoult hatte. Später soll es außerdem zu einem Foul von Innenverteidiger Moussa Niakhaté an Ahmet Gürleyen gekommen sein. Der eigentlich unbeteiligte Außenverteidiger Aarón Martin habe die Szene kommentiert. Darüber wiederum habe sich Niakhaté entsprechend aufgeregt.

„Sag der kleinen spanischen Diva, dass sie den Ball holen soll.“ - Sandro Schwarz

Als das Trainingsspiel beendet war, soll sich laut FFH folgendes zugetragen haben: Aarón schlug den Spielball absichtlich weg, woraufhin der genervte Trainer Sandro Schwarz ihn aufforderte, den Ball zurückzuholen. Weil Aarón kein Deutsch spricht, soll er aber nicht reagiert haben. Laut FFH nutzte Schwarz Spieler Kunde Malong dann als Übersetzer: „Sag der kleinen spanischen Diva, dass sie den Ball holen soll.“

Letztlich hätten sich Barreiro und Boetius wieder vertragen. Auch die Aktion von Aarón sei halb so wild gewesen, erklärte Schwarz gegenüber FFH. „Es war sehr aggressiv. In der einen oder anderen Situation war es auch ein bisschen zu viel. Aber das ist gut, das ist genau das, was wir wollten und brauchen an Energie, Aggressivität und Kommunikation. Deshalb würde ich sagen, dass wir das Trainingsziel heute absolut erfüllt haben.“ (rk)

Logo