Merkurist-Umfrage: Soll der harte Lockdown verlängert werden?

Seit Wochen haben wegen der Corona-Pandemie in Deutschland Gastronomien, Geschäfte und Schulen geschlossen. Nun soll entschieden werden, ob die Maßnahmen verlängert werden. Wir haben die Merkurist-Leser gefragt, was sie sich von der Politik wünschen.

Merkurist-Umfrage: Soll der harte Lockdown verlängert werden?

Bei einem Bund-Länder-Gipfel zwischen den Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll am Mittwoch (10. Februar) entschieden werden, wie es nach dem Ende des derzeitigen Lockdowns am 14. Februar weitergeht. Eine Verlängerung der aktuellen Maßnahmen ist möglich, eventuell könnte es aber auch Lockerungen der bestehenden Regeln geben.

Deutschlandweit sinkt derzeit die Zahl der Infizierten, in Mainz wurde am Freitag (5. Februar) sogar die besonders kritische Marke von 50 Infizierten pro 100.000 Einwohner erstmals seit Oktober 2020 unterschritten (wir berichteten). Wissenschaftler warnen jedoch, dass sich Virus-Mutationen wie die britische Corona-Variante B.1.1.7 nach zu raschen Lockerungen schnell und unkontrolliert ausbreiten könnten.

Wie soll es weitergehen?

In einer Umfrage haben wir die Merkurist-Leser gefragt: „Die Infektionszahlen sinken - wie soll es weitergehen?“ Dabei gaben wir den Lesern fünf Auswahlmöglichkeiten:

  • Weiter im Lockdown bleiben, bis ein Großteil durchgeimpft ist

  • Lockdown bis Ostern, danach sind Lockerungen möglich

  • Ab Mitte Februar vorsichtig lockern – zunächst in den Schulen

  • Ab Mitte Februar Schulen, Gastronomien und Geschäfte wieder öffnen

  • Wir müssen schnell zur Normalität zurück – auch Clubs müssen wieder öffnen

Lediglich zwei Prozent der Befragten entschieden sich dabei für die Auswahlmöglichkeit „Wir müssen schnell zur Normalität zurück - auch Clubs müssen wieder öffnen“.

21 Prozent der Leser votierten für das krasse Gegenteil: Sie sind laut Umfrage der Meinung, der Lockdown müsse so lange aufrechterhalten werden, bis ein Großteil der Bevölkerung geimpft worden ist. Wann dieses Ziel erreicht ist, ist derzeit noch unklar. Doch wahrscheinlich würde das bedeuten, den Lockdown mindestens bis Herbst zu verlängern.

24 Prozent unserer Leser wünschen sich moderate Lockerungen der Maßnahmen ab Mitte Februar - zunächst sollen zumindest Schulen geöffnet werden.

Die häufigste Antwort

Für die Antwortmöglichkeit „Lockdown bis Ostern, danach sind Lockerungen möglich“ entschieden sich ebenfalls 24 Prozent der Befragten. In diesem Fall würde der Lockdown noch zwei Monate weitergehen.

Die meisten Stimmen (29 Prozent) erhielt die Antwortmöglichkeit „Ab Mitte Februar Schulen, Gastronomien und Geschäfte wieder öffnen“. Damit würde man wieder den Stand von Oktober haben, als die Infektionszahlen ähnlich hoch waren wie heute.

Das Ergebnis zeigt also: Unsere Leser sind gespalten. Radikalere Lösungen wie eine sofortige Rückkehr zur Normalität oder ein extrem langer Lockdown kommen allerdings am wenigstens an.

Insgesamt haben 270 Leser an unserer nicht repräsentativen Umfrage teilgenommen. Wann die Rückkehr zur Normalität wieder möglich ist, darüber haben wir mit Experten in den vergangenen Wochen gesprochen. Ihre Prognosen findet ihr hier:

Logo