„Bastarde“ – Mainzer Polizisten übel beleidigt

Gefährliches Einhandmesser dabei

„Bastarde“ – Mainzer Polizisten übel beleidigt

Bei einer Kontrolle in der Altstadt sind zwei Mainzer Polizisten in der Nacht auf Freitag von einem angetrunkenen E-Scooter-Fahrer beleidigt worden.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der E-Scooter-Fahrer um kurz nach Mitternacht sehr unsicher über Bürgersteige und Straßen und gefährdete zum Teil andere Verkehrsteilnehmer. Als er in der Gärtnergasse kontrolliert wurde, war der 23-Jährige sehr aggressiv und beschimpfte die Polizisten als „Bastarde“. Weil er flüchten wollte, wurde er festgenommen und es mussten ihm Handschellen angelegt werden. Ein gefährliches Einhandmesser hatte er zuvor versucht wegzuwerfen.

Bei einem Alkoholtest erreicht er einen Wert von über 0,5 Promille, sodass ihm eine Blutprobe entnommen werden musste. Wegen des Messers wird ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Darüber hinaus muss er sich für Straftaten wegen Beleidigung und Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Logo