Wer ins ehemalige Café Schwayer zieht

Vor rund zwei Monaten hat das Café Schwayer im Volkspark geschlossen. Mittlerweile gibt es einen neuen Pächter. Ein Eröffnungstermin steht schon fest. Auch der Name des Cafés wird sich ändern.

Wer ins ehemalige Café Schwayer zieht

Nach fast zehn Jahren hat das Café Schwayer im Volkspark Mitte Februar geschlossen (wir berichteten). Bereits damals gab der alte Pächter bekannt, dass das Restaurant „nach umfangreichen Umbaumaßnahmen unter einer neuen Leitung“ wiedereröffnen wird. Nun steht die Eröffnung unmittelbar bevor. Neuer Pächter des Cafés ist der Geschäftsmann Babak Bahrami.

Eröffnungsdatum steht

Auf Anfrage von Merkurist sagt Bahrami, dass die Inneneinrichtung des Restaurants komplett erneuert werde. Auch der Außenbereich soll neu gestaltet werden. Weiterhin biete das Restaurant deutsche Küche sowie vegetarische Gerichte an. Der Name des Cafés wird sich dagegen ändern.

Statt „Schwayer“ wird das Restaurant im Volkspark in Zukunft „Café Vivo“ heißen. Aktuell sucht Bahrami zur Verstärkung des Teams noch Mitarbeiter für den Service und die Küche. Auch ein Barista wird noch gesucht. Das erste Mal für die Gäste da sein wird das Team des „Vivo“ dann am 15. April.

Wie Bahrami sagt, könnten die Besucher bereits ab diesem Tag vorbeikommen. „Die offizielle Eröffnung ist dann für den 2. oder 3. Mai geplant.“ Die Leute seien alle herzlich eingeladen, sich ihr eigenes Bild vom neuen Café Vivo zu machen, so Bahrami.

(ps)

Logo