Was es mit den Gaga-Spuren in der Kaiserstraße auf sich hat

Wilde Fahrbahnmarkierung sorgt für Lacher

Was es mit den Gaga-Spuren in der Kaiserstraße auf sich hat

Was ist denn da an der Baustelle in der Kaiserstraße los? Anstatt einer geraden Spurmarkierung hatten Arbeiter auf die Straße nur wilde Schlangenlinien aufgetragen.

„Möglicherweise war der Arbeiter beim Auftragen der Spur ein bisschen müde“ - Polizeisprecher gegenüber Merkurist

Wer hier der Fahrbahnmarkierung folgte und in Schlangenlinien fuhr, musste jedenfalls keine Strafe fürchten. Im Gegenteil: Die Polizei Mainz gab sogar ihren Segen zum Straßen-Slalom. „Wenn hier jemand in Schlangenlinien fährt, wäre das in diesem Fall nicht schlimm. Die Verkehrsführung ist ja an dieser Stelle so vorgegeben“, sagt ein Polizeisprecher im Scherz. „Möglicherweise war der Arbeiter beim Auftragen der Spur ein bisschen müde“, so der Sprecher weiter.

Geht es nach Twitter-User Karsten, soll hinter den komischen Linien aber noch mehr stecken. Er kommentiert ironisch: „Tolle Neuigkeiten für Fastnachtsredner in Mainz! Auf vielfachen Wunsch hat die Stadt jetzt auch auf der Kaiserstraße eine Helauspur eingerichtet.“

Seit Montagnachmittag sind die Gaga-Spuren aber Geschichte. Arbeiter nahmen sich den Markierungen noch einmal an und korrigierten die schiefen Linien. (pk/df)

Logo