Stürmer Jean-Philippe Mateta operiert

Lange Ausfallzeit

Stürmer Jean-Philippe Mateta operiert

Mainz-05-Stürmer Jean-Philippe Mateta ist am Montag in einer Münchener Klinik am Meniskus operiert worden. Das teilt der Klub am Dienstagnachmittag mit.

Bei dem Eingriff am rechten Kniegelenk behandelte Prof. Dr. Stefan Hinterwimmer den Meniskusriss, den sich der Angreifer in der vergangenen Woche bei einem Trainingsunfall zugezogen hatte. Mateta wird den Mainzern voraussichtlich mindestens drei Monate nicht zur Verfügung stehen.

Mainz-05-Sportvorstand Rouven Schröder bedauert den langen Ausfall des Stürmers: „Die Nachricht von der Ausfalldauer von Jean-Philippe Mateta ist für uns sehr schmerzhaft, da wir in den kommenden Monaten auf unseren besten Torschützen der Vorsaison und einen wichtigen Faktor in unserem Spiel verzichten müssen.“

Gleichzeitig deutete Schröder an, noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden: „Vor dem Hintergrund der ebenfalls langwierigen Verletzung von Dong-Won Ji werden wir nun den Markt sondieren nach Spielern, die dem Kader kurzfristig verlorene Qualität wieder zufügen können und in unser fußballerisches Profil und unseren wirtschaftlichen Rahmen passen.“ (df)

Logo