Mainzerin bei Schlägerei auf Rotweinfest beteiligt

Auseinandersetzungen während des Ingelheimer Rotweinfests

Mainzerin bei Schlägerei auf Rotweinfest beteiligt

Während des Rotweinfests in Ingelheim kam es am zweiten Festwochenende zu einigen Vorfällen. Wie die Polizei meldet, wurden etwa in der Nacht auf Sonntag bei einer Rangelei im Festzelt mehrere Personen verletzt.

Auslöser der Auseinandersetzung war eine 23-jährige Ingelheimerin, die gegen Mitternacht im Zelt verbotenerweise rauchte und von einer 25-jährigen Mainzerin darauf hingewiesen wurde. Zunächst stritten die beiden Frauen, dann griffen sie sich körperlich an. Vier Freunde von ihnen beteiligten sich an der Auseinandersetzung. Am Ende wurden vier Personen leicht verletzt. Da der genaue Ablauf nicht vor Ort geklärt werden konnte, ermittelt die Polizei nun. Es läuft ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Am Freitag kontrollierten Beamte zudem gegen 22:40 Uhr eine stark betrunkene 15-jährige Gau-Algesheimerin am Autoscooter. Sie gab falsche Personalien an und sollte daher zur Dienststelle gebracht werden. Zunächst leistete sie Widerstand, beruhigte sich auf der Dienststelle aber wieder und gab dort auch ihre richtigen Personalien an. Sie wurde dann von ihrer Mutter abgeholt. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Im Gehauweg wurde außerdem ein Polizeiauto mit Permanentmarker beschmiert. Die Beamten hatten das Auto gegen 19 Uhr dort geparkt und fanden die Schmierereien auf der Motorhaube bei ihrer Rückkehr gegen 0:15 Uhr vor. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06132/65-510 oder per E-Mail unter piingelheim@polizei.rlp.de zu melden.

Insgesamt, so schätzt der Veranstalter, besuchten das Ingelheimer Rotweinfest am Freitag an der Spitze etwa 4500 Personen, am Samstag 6500. Die Polizei führte mehrere Personenkontrollen durch. Dabei erwischte sie mehrfach Minderjährige mit Alkohol und Tabak. Bei einem 15-jhrigen Ingelheimer konnte eine geringe Menge Betäubungsmittel sichergestellt werden.

Logo