Zehn Monate Baustelle: Sperrungen in Rheinallee und Rheinstraße

Errichtung einer neuen Energietrasse entlang der Rheinachse

Zehn Monate Baustelle: Sperrungen in Rheinallee und Rheinstraße

Weil eine neue Trasse zur Strom- und Gasversorgung entlang der Rheinachse errichtet wird, beginnen am Montag (19. September) rund zehn Monate dauernde Bauarbeiten in der Rheinstraße und der Rheinallee. Dabei kommt es zu Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer, teilen die Mainzer Netze mit.

In einer ersten Phase werden ab Montag die linke und mittlere Fahrspur der Peter-Altmeier-Allee stadteinwärts von der Kaiserstraße kommend gesperrt. Die Sperrung beginnt an der Rampenabfahrt von der Theodor-Heuss-Brücke und endet an der Auffahrt zur Brücke in der Rheinstraße, Kreuzung Bauerngasse. In der Zeit können Autos im Baubereich auch die Busspur nutzen, so dass immer zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen. In Richtung Mainz-Kastel kann wie gewohnt auf die Theodor-Heuss-Brücke aufgefahren werden, es wird allerdings eine verkürzte Abbiegerspur geben.

Stadtauswärts fällt wegen der Bauarbeiten in Richtung Kaiserstraße vor der Theodor-Heuss-Brücke der linke Fahrstreifen weg. Der Verkehr läuft über die rechte Fahrspur, auf der normalerweise Haltebereiche für Reisebusse ausgewiesen sind. Diese Haltebereiche entfallen für den Zeitraum der Bauarbeiten.

Hinweis: Das Titelbild ist ein Symbolbild und entspricht nicht der tatsächlichen aktuellen Situation.

Logo